Topbild

Polen

Polen

 

 

Die Beziehungen zwischen Nottuln und seiner Partnerstadt Chodziez sind seit Jahren sehr gut; dies gilt auch für die Beziehungen zu unserer Partnerschule, dem Miejskie Gimnazjum Chodziez.
Jedes Jahr nehmen jeweils etwa 25 Jugendliche an diesem völkerverständigenden Austausch teil. Diese Angebot gilt für Schüler unserer 8. Klassen.

 


 

Austausch im Schuljahr 2018                                                                       

   

Vergangenen Montag mussten sich die elf am Polenaustausch beteiligten Schülerinnen und Schüler des Rupert-Neudeck-Gymnasiums vorerst von ihren Austauschpartnern aus Chodziez verabschieden. Zum Abschluss feierten sie am Sonntag gemeinsam ein schönes und harmonisches Abschiedsfest bei Kaffee und selbstgebackenem Kuchen. Begonnen hat der Nachmittag um 16 Uhr mit einer Begrüßung durch den Schulleiter Holger Siegler. Dieser dankte den deutschen Organisatorinnen Wiebke Tiessen und Cordula Eing, sowie auf polnischer Seite Pawel Idczak und Agnieszka Kaczmarowska für ihr Engagement und ihren Einsatz.

Im Anschluss daran präsentierten die Schüler ihr Kunstprojekt, das sie im Laufe der Woche gestaltet haben. Jedes Austauschpärchen hatte hierzu zuvor einen Zettel mit einem Begriff zum Thema Austausch und Begegnung gezogen, den es nicht nur auf deutsch, sondern auch auf polnisch gab. Gemeinsam hatten sie dann ein Bild passend zu ihrem Begriff gestaltet. „Was mir besonders aufgefallen ist,  ist dass alle Begriffe ganz unterschiedlich klingen in den verschiedenen Sprachen. Nur Europa war genau gleich“, so Wiebke Tiessen. Passend dazu lobte sie auch das Bild zu Europa, wo die Europa Flagge schützend die Arme um Polen und Deutschland legt. Damit diese schönen Kunstwerke nicht verloren gehen, werden sie auf eine große Flagge gedruckt, welche dann schon beim nächsten Austauschen gehisst werden kann.

Nachdem die Schüler gemeinsam mit ihren Austauschpartnern ihren Eltern nicht nur auf deutsch, sondern auch auf englisch und polnisch von dem Programm der verschiedenen Tage in Kleingruppen berichtet hatten, ging es weiter zum Fotowettbewerb. Jedes Austauschpärchen hatte im Laufe der Woche ein kreatives Foto von sich gemacht. Durch den Applaus der Eltern und der anderen Schülern wurden dann die beiden Sieger ausgewählt.

 Anschließend hieß es nochmal fleißig Kuchen essen und den Tag schön ausklingen lassen.

Die Schüler haben noch viel gelacht und wollen bis Mai, wenn die Nottulner nach Chodziez fahren, den Kontakt zu ihren Austauschpartnern, die mittlerweile auch zu guten Freunden geworden sind, auf jeden Fall aufrecht erhalten. Auch  Wiebke Tiessen findet: „Es sind viele Freundschaften entstanden, es hat viel Begegnung stattgefunden, wir haben Gemeinschaft erlebt und freuen uns auf eine schöne Zukunft in Frieden miteinander und in Europa.“ (Pia Büttner, EF)

 


 

 

Austausch im Schuljahr 2009 / 10

Aus den Westfälischen Nachrichten vom 17.03.2010

 

Reger Jugendaustausch
Schüler vom Miejskie Gimnazjum Chodziez besuchen das Gymnasium Nottuln


18 polnische Schüler (13 Mädchen und fünf Jungen) vom Miejskie Gimnazjum aus Nottulns polnischer Partnerstadt Chodziez halten sich derzeit in der Baumberge-Gemeinde auf. Die Gruppe, die von Beata Swiderska und Oskar Nojszewski begleitet wird, erwidert den Besuch von Schülern des Nottulner Gymnasiums, die Ende September/Anfang Oktober 2009 nach Chodziez gefahren waren. Mechthild Wegener-Ewert und Dorothea Canisius sind auf Nottulner Seite die verantwortlichen Lehrerinnen für diesen Schüleraustausch.
Nach der Ankunft am Montagabend und der Verteilung auf die Gastfamilien stand am Dienstag das erste Kennenlernen des Gymnasiums und der Gemeinde auf dem Programm. Hatte zuvor in der Schulbibliothek Schulleiter Heinz Klausdeinken die Gäste begrüßt, so freute sich wenig später in der von-Aschebergschen Kurie Heinz Rütering über den regen Austausch zwischen beiden Schulen. Als zweiter stellvertretender Bürgermeister hieß Rütering die jungen Gäste in Nottuln willkommen. Auch Robert Hülsbusch, Vorsitzender des Fachbereiches Chodziez vom Nottulner Partnerschaftskomitee, konnte sich einen Eindruck von der Intensität der Begegnung machen, zumal der Schüleraustausch vom Partnerschaftskomitee gefördert wird. Auch der Förderverein des Gymnasiums und das Deutsch-Polnische Jugendwerk fördern diese Begegnung, berichten Mechthild Wegener-Ewert und Dorothea Canisius.
In den kommenden Tagen erwartet die jungen Leute aus Nottuln und Chodziez ein attraktives Programm. Heute (Mittwoch) geht es zum Beispiel nach Bremerhaven (Besuch des Klimahauses, Hafenrundgang) und nach Bremen (Stadtführung). Für Donnerstag steht Münster auf dem Programm, am Freitag gibt es eine Führung durch dasKlinkerwerk Hagemeister in Nottuln und durch die Burg Vischering in Lüdinghausen.
Und damit die polnischen Jugendlichen auch den deutschen Alltag kennenlernen, bleibt immer wieder Zeit für Unternehmungen mit den Gastfamilien. Beim großen Abschiedsfest am Sonntagabend werden sicherlich alle schon viel zu erzählen haben. Am Montagmorgen (22. März) treten die Schüler aus Chodziez die Heimreise an. Gut möglich, dass wie beim Abschied der Nottulner im vergangen Herbst auch diesmal Tränen fließen werden...

 

 

Foto: Ludger Warnke

Unsere Termine im Überblick

20. Juni 2019

Fronleichnam

.

 

21. Juni 2019

Freitag nach Fronleichnam UNTERRICHT!

 

24. Juni 2019

SV-Fahrt nach Wewelsburg

24.06 bis 26.06.2019 SV-Fahrt nach Wewelsburg

mehr »
 
Gebäudeplan Schülergalerie Stundenplan Unsere Galerie